Information der 

Bürgerinitiative Gegenwind-Teichhau  

Vielen Dank für das große Interesse an dem Informationsabend vom 03.05.24 und die breite Zustimmung, sich weiter gegen den Bau der Windkraftanlagen einzusetzen.

Wir werden Sie weiter aktuell informieren. 

Nächster Termin: 

Waldwanderung mit Geologen im Teichbau 
am 09.06.2024 um 14:00 an der Pferdekoppel. 

Unsere Kontakt-E-Mail:
 [email protected] 

 

Information der Bürgerinitiative Gegenwind-Teichhau 

Im Wald- und Wasserschutzgebiet Teichhau sollen sechs Windräder mit einer Nabenhöhe von ca. 175 m und einer Flügelhöhe von ca. 265 m gebaut werden. 

Die Bürgerinitiative Teichhau spricht sich gegen den Bau dieser Windanlagen
aus folgenden Gründen aus:
 

 

  • Zerstörung des Landschaftsbildes von Dettingen, Hürben, Herbrechtingen mit dem Eselsburger Tal (natura 2000 Gebiet), sowie dem beliebtesten Wanderweg Deutschlands 2022, dem „Albschäferweg“. 


  •  Das Teichhau-Gebiet ist Erholungsraum für Menschen und Lebensraum einer großen Anzahl von Tieren. Darunter auch besonders streng geschützte Vogel- und Fledermausarten.  

 

  •  Mögliche Gesundheitsgefahren für den Menschen durch Infraschall aufgrund zu geringer Abstände zur Wohnbebauung. 

 

  •  Windhöffigkeit nur 5,6 m/s (laut Messungen der EnBW) ist nicht ausreichend, um ökologisch sinnvoll Strom zu erzeugen, dieses deutet auf Unwirtschaftlichkeit des Anlagebetriebs hin. 

  

  • Rodung von bis zu 60.000 m² Waldfläche mitten im Vogel- und Landschaftsschutzgebiet zzgl. der benötigten Verkehrswege.  Durch weniger Wald sinkt der kühlende Effekt für die Umgebung, insb. bei Hitzeperioden. Einfüllung von Beton von ca. 28.000 Tonnen. 

 

  • Hohes Tötungsrisiko für die Vögel, Fledermäuse und Insekten durch den Flügelschlag der Rotorblätter und deren Sogwirkung. 

 

  •  Hohe Anzahl von Dolinen. Diese gelten ab 1.1.1992 als zu schützende Biotope (§ 24a Biotopenschutzgesetz Baden-Württemberg). Schwierige Bodenverhältnisse durch den karstigen Untergrund.   

 

  •  Gefährdung der Anerkennung der Vogelherdhöhle im Lonetal als UNESCO Weltkulturerbe durch Windräder im visuellen Bereich der Vogelherdhöhle. 

 

  •  Eingriff in die Sicherheit des Luftverkehrs am Verkehrslandeplatz in Giengen. 


  •  Umweltgefährdung durch Mikroplastik, der beim Abrieb der Rotorblätter entsteht. 


Der Informationsabend im 
Konzerthaus am 08.05.2024

Dafür, dass der Windkraftausbau viele Menschen in der Region betrifft, waren im Konzerthaus nicht viel mehr als 100 Personen anwesend. 

- 1,5% der Regionsfläche sind heute schon für Windenergie vorgesehen.
- 2,1% verteilt auf 30 neue Gebiete sollen neu hinzukommen!

Es gab keine ausreichenden Antworten auf: 
- Regionale Berechnung von Energiebedarf, Erzeugung, Speicherung
- Infraschall und gesundheitliche Auswirkungen
- Rückbau der Anlagen

- Mikroplastik und PFAS-haltige Rotorblätter und deren Folgen 


Hinweis: Die EU plant ein generelles Verbot von PFAS-haltigen Materialien.
Und dann noch die Warnung von Frau Zanek bitte keine Massenstellungnahmen abzugeben, da sonst die Verwaltung lahmgelegt wird. Ist das Demokratie? Wohl kaum!

Schreiben Sie ihre Stellungnahme, an: 
 [email protected]

Unsere Vision

Ein Teichhau-Waldgebiet ohne Windindustrieanlagen!

Weitere interessante Beiträge:  


Anmeldung zur Online-Beteiligung Teilfortschreibung Windenergie

des Regionalverbandes am 08.05.2024 im Konzerthaus Heidenheim 18:00:-20:00 Uhr

https://beteiligung-regionalplan.de/ostwuerttemberg-wind/
 

 Paradoxe Klimawende: Windräder statt Bäume | SPIEGEL TV 

https://www.youtube.com/watch?v=GHCqxhdPmqw
 

Im Schatten der Windräder
https://www.youtube.com/watch?v=09W1qdiBXXE&t=19s

Heidenheimer Zeitung 17.04.2024

https://www.hz.de/lokales/gerstetten/warum-die-buergerinitiative-gegenwind-teichhau-erneut-gegen-einen-windpark-bei-dettingen-ist

Simulation Zürcher Zeitung
https://www.nzz.ch/visuals/windkraft-in-deutschland-grosse-versprechen-kleine-ertraege-ld.1710681

Bürger für Giengen
http://bürgerfürgiengen.de/

Zeitungsbericht Heidenheimer Zeitung vom 06.05.2024 zum Informationsabend
https://www.hz.de/lokales/gerstetten/das-war-bei-der-infoveranstaltung-der-dettinger-windkraftgegner-zu-hoeren